Philosophie

Was bei Hunde machen Schule den Unterschied macht

Philosophie

Was bei Hunde machen Schule den Unterschied macht

Hier lernen Hund und Mensch - voneinander und miteinander.

Wer mit mir trainiert darf sich auf ein entspanntes Training in einer angenehmen Lernatmosphäre freuen. Es lernt sich leichter, wenn es Spaß macht!

In meiner Hundeschule geht es immer um das Team Hund-und-Mensch. Damit ein Team harmonisch zusammen leben kann muss der Mensch die Sprache seines Hundes erlernen und der Hund muss seinen Menschen verstehen lernen.
In meinem Unterricht lernst du wie du das sogenannte Ausdrucksverhalten (Mimik, Gestik und Laute) deines Hundes richtig interpretieren und einschätzen kannst. Außerdem wird dein Hund lernen was du von ihm erwartest wenn du zum Beispiel „Sitz“ sagst. Wenn du mit deinem Hund klar komunizierst wird er Vertrauen in deine Führunskompetenz gewinnen und eine gute Bindung zu dir aufbauen. So kann eine stabile Partnerschaft zwischen Mensch und Hund entstehen.

Es gibt kein starres Schema in meinen Kursen und Einzeltrainings, ich unterrichte dich und deinen Hund ganz individuell nach euren Bedürfnissen. Jeder Hund und jeder Mensch ist verschieden – und braucht andere Trainingsmethoden. Dabei setzte ich positive Verstärker oder auch Duales-Feedback und weitere äußerst erfolgreiche Lernmethoden aus der modernen Lernforschung ein. Dass ich dabei gänzlich auf Würgehalsband, Wurfkette und andere hunde-unfreundliche Hilfsmittel verzichte versteht sich von selbst.

Es gibt viele Gründe eine gute Hundeschule zu besuchen. Ob du deinem Hund neue Übungen beibringen möchtest, ihn besser verstehen möchtest oder ihm ein störendes Verhalten abgewöhnen willst. Mit Fachkompetenz und Achtsamkeit gegenüber dem individuellen Team unterstütze ich dich und deinen Hund auf eurem gemeinsamen Weg.